Pflege

TOUCHGRIP Reinigungsanleitung

Wichtige Information bitte vor Gebrauch lesen

ACHTUNG: Bitte lesen Sie die Informationen in diesem Faltblatt aufmerksam. Unsachgemäße Handhabung und Pflege, sowie zweckentfremdeter Gebrauch können zu vorzeitigem Verschleiß von chirurgischen Instrumenten führen. Personen, die diese Instrumente verwenden, sollten Kenntnisse im Einsatz und der Handhabung von chirurgischen Instrumenten, chirurgischem Zubehör und zugehöriger Geräte haben.

Ingebrauchnahme neuer Instrumente

Alle Instrumente müssen vor dem ersten Einsatz gereinigt und sterilisiert werden. Alle Instrumente wurden für die Sterilisation im Autoklav entwickelt und haben sich für diese Art der Sterilisation bewährt.

Durchsicht und Funktionsprüfung

Es ist sehr wichtig jedes chirurgische Instrument vor jedem Gebrauch auf Brüche, Risse oder Fehlfunktionen zu untersuchen. Vor allem Bereiche wie Schneiden, Spitzen, Schlüsse, Sperren und Rasten, sowie alle beweglichen Teile sind sorgfältig zu prüfen. Benutzen Sie keine beschädigten, Instrumente. Führen Sie Reparaturen nicht selbst durch. Service und Reparaturen sollten nur durch entsprechend ausgebildete Personen durchgeführt werden. Wenden Sie sich mit diesbezüglichen Fragen an den Hersteller oder Ihre medizintechnische Abteilung.

Reinigung und Pflege

Jedes chirurgische Instrument sollte unmittelbar nach jedem Gebrauch  desinfiziert und  gründlich gereinigt werden.  Angemessene Reinigung, Überprüfung und Wartung hilft die Einsatzfähigkeit chirurgischer Instrumente gründlich. Sterilisieren Sie alle Instrumente vor dem Gebrauch. Ein geeignetes Reinigungs- Wartungsverfahren erhöht die Lebensdauer der Instrumente.

Geachtet werden sollte dabei insbesondere auf Schlitze, Sperren, Schlüsse, Rohre und andere schwer zugängliche Bereiche. Überprüfen Sie die Isolierung, Kabel und Anschlusse auf Schnitte, Löcher, Risse, Blasen Abnutzung, etc. Setzten Sie keine beschädigten Instrumente ein. Kann ein Instrument auseinander gebaut werden, sollte es in zerlegtem Zustand gereinigt werden. Die Reinigung und Spülung sollte unmittelbar nach jedem Gebrauch erfolgen, da sonst Partikel oder getrocknete Sekrete anhaften können, wodurch eine spätere Reinigung und Sterilisation erschwert oder ausgeschlossen sein könnte. Instrumente müssen völlig von Fremdkörpern gereinigt werden. Benutzen Sie warmes Wasser und handelsübliche Instrumenten Reinigungsmittel. Beachten Sie entsprechende Anwendungshinweise für diese Reinigungsmittel.

Reinigungsempfehlung

  1. Reinigen Sie die Instrumente mit einer weichen Bürste unter fließendem kaltem Wasser.
  2. Lagern Sie die Instrumente nebeneinander in einem Waschsieb. Instrumente mit einem Gelenk sollten im rechten Winkel eingelegt werden. Vermeiden Sie, die Instrumente übereinander zu lagern.
  3. Waschen Sie die Instrumente im RDG Thermodesinfektor (immer im kühlen RDG). Wichtig: Positionieren Sie die Instrumente im RDG NICHT über der Heizspirale, sonst erscheint die Oberfläche Blau/Lila.
  4. Entnehmen Sie die Instrumente aus dem RDG Thermodesinfektor und überprüfen Sie diese wie folgt:
    • Gelenke kontrollieren und bei Bedarf ölen
    • Kontrolle auf Beschädigungen
    • Kontrolle der Arbeitsenden  diese eventuell austauschen
  5. Ordnen Sie die Instrumente in Trays ein und trocknen Sie diese sorgfältig.
  6. Verpacken (trocken).
  7. Sterilisieren.

Wir empfehlen PHASE CHANGE!

• Benutzen Sie keine ätzenden Reinigungsmittel. Mittel mit einem neutralen pH-Wert (7,0) sind am besten geeignet.

• Benutzen Sie keine kratzenden Reiniger.

• Setzen Sie nur weiche Bürsten ein.

• Spülen und bürsten Sie alle Kanäle und Rohre.

• Ultraschallreinigung ist geeignet, achter Sie jedoch darauf, dass durch    die Vibrationen gelockerte Verbindungen wieder befestigt werden.

• Geeignet für die Desinfektion in der Waschmaschine bis 95° C.

• Sorgfältig mit destilliertem Wasser abspülen.

• Angemessen lagern oder sterilisieren.

Nach Reinigung und Spülung des Instruments, muss dieses sofort sorgfältig getrocknet werden. Rohre müssen ausgeblasen werden.

WICHTIG

Alle Instrumente nach jeder Reinigung und vor dem Sterilisieren mit einem physiologisch unbedenklichen Öl (Paraffinöl nach DAB 8 bzw. Ph.Eur. oder USP XX) pflegen; insbesondere Schneiden, Schlüsse, Sperren, Rasten und alle beweglichen Teile. zu gewährleisten. Reinigen, überprüfen und testen Sie jedes Instrument Lagerung und Sterilisation

Instrumente sollten in einer sauberen, trockenen Umgebung aufbewahrt werden. Sie sollten einzeln in einer Verpackung oder in einem schützenden Behälter mit Einzelfächern aufbewahrt werden. Schützen Sie die Spitzen mit Stoff, Gaze oder Röhrchen, wenn Sie die Instrumente in Schubfächern aufbewahren. Alle Gewebereste und Fremdkörper müssen vor der Sterilisation der Instrumente gründlich entfernt werden. Bitte folgen Sie den Empfehlungen des Herstellers Ihres Sterilisationsgerätes bzgl. Handhabung

und Beladung. Die zu sterilisierenden Instrumente müssen sorgfältig, inklusive der Innenflächen, dem Dampf ausgesetzt werden. Vor Gebrauch sollten die Instrumente wieder auf Zimmertemperatur abgekühlt sein.

Standardsterilisationsmethoden

Es wird empfohlen, die Instrumente im Autoklav zu sterilisieren. Sterilisieren Sie nicht in Heißluft. Autoklav-Standardzyklus: Dampfsterilisation bei 132° C für 15 Minuten. Andere Zeiten bzw. Temperaturen können ebenfalls eingesetzt werden. Sie sollten jedoch Abweichungen von den empfohlenen Werten zunächst validieren. (HINWEIS: Lassen Sie durch den Hersteller Ihres Autoklaven entsprechende Temperaturen bzw. Sterilisationszeiten bestätigen.) Die Temperaturen im Autoklav sollten 137° C nicht übersteigen, da sonst Griffe, Isolierungen oder andere nicht-metallische Teile beschädigt werden könnten.

FÜR STERILISATION DER OPTIKEN SIEHE BEIBLATT

HANDHABUNG

Instrumente immer mit geöffnetem Schluss (Nadelhalter/ Klemmen) / max. 1. Raste sterilisieren um Spannungsrisse zu vermeiden. Alle chirurgischen Instrumente sollten beim Transportieren, Reinigen, Pflegen, Sterilisieren und Lagern stets mit größter Sorgfalt behandelt werden. Dies gilt insbesondere für Schneiden, feine Spitzen und sonstige empfindliche Bereiche. Chirurgische Instrumente korrodieren und werden in ihrer Funktion beeinträchtigt, wenn Sie mit aggressiven Stoffen in Berührung kommen. Setzen Sie Instrumente nicht Säuren oder scharfen Reinigungsmitteln aus